Tagespflege im St.-Elisabeth-Haus

Vor gut einem Jahr hat das St.-Elisabeth-Haus das Angebot für die Betreuung von Menschen aus dieser Region erweitert. Die Tagespflege erfreut sich großer Beliebtheit und die Gäste fühlen sich sehr wohl!

Was bedeutet „Tagespflege“?

Mit dem Pflege-Weiterentwicklungsgesetz hat der Gesetzgeber die Inanspruchnahme von Tagespflegeangeboten durch zusätzliche Sachleistung vorangetrieben. Aufgrund dieser zusätzlichen Sachleistungen ist es möglich, pflegende Angehörige von Menschen z. B. mit Demenz dauerhaft und nachhaltig so zu entlasten, dass ein vollstationärer Aufenthalt unter Umständen ganz oder zumindest lange verhindert werden kann.


Tagespflege auf einen Blick


8 Tagespflegeplätze
  • Beratung und Anleitung von Angehörigen
  • Fahrdienst
  • Aktivitätenraum
  • Gruppen- und Einzelaktivitäten
  • Verpflegung in allen Kost- und Diätformen
  • Regelmäßige Gottesdienste im Haus
  • Teilnahme an Festen des Jahreskreises und Ausflüge
  • Rundfunkt, TV
  • Demenzgarten mit Rundweg
  • Terrasse im Innenhof
  • Friseursalon, Begleitung der Gäste zum Friseur und Fußpflege (Angbote im Haus)
  • Barrierefreiheit

Zusammen den Tag gestalten

In der Tagespflege kommen pflegebedürftige Senioren zu uns, die über Tag zuhause nicht ausreichend gepflegt werden können. Sie kann eine dauerhafte stationäre Aufnahme hinauszögern oder ganz verhindern. Für die pflegenden Angehörigen bedeutet die Tagespflege eine große Entlastung. Zudem bietet sie den Senioren Beschäftigung und soziale Kontakte, was zu mehr Lebensqualität führt. Abends kehren Sie dann in ihre gewohnte häusliche Umgebung zurück. Natürlich holen wir unsere Gäste gerne von zuhause ab.

Die Tagespflege kann von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr genutzt werden.

Für wen ist Tagespflege geeignet?

  • Für Menschen, die soziale Kontakte suchen um Isolation und Vereinsamung zu entgehen.
  • Die Aufgrund körperlicher und/oder geistigen Einschränkungen nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu versorgen.
  • Deren Angehörige Entlastung in der Betreuung brauchen.

Aktives Miteinander

Unser Pflege-Fachpersonal betreut unsere Gäste medizinisch und sorgt für eine freundliche Atmosphäre und ein sinnvolles, lebhaftes Tagesprogramm, das Rücksicht auf die Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen eingeht. Unsere Gäste können vielfältige Beschäftigungsangebote wahrnehmen. Zum Programm gehören gemeinsames Singen und Musizieren, Seniorengymnastik, Gedächtnistraining und vieles mehr. Auch das vorlesen aus der Tageszeitung gehört zum Tagesablauf.


Die Mahlzeiten werden gemeinsam in Buffetform angeboten. So kann jeder für sich entscheiden was er isst und wie viel.


Zum Wohlfühlen


Während des Besuches der Tagespflege können auch therapeutische Leistungen wie Krankengymnastik oder medizinische Fußpflege in Anspruch genommen werden. Gerne besuchen unsere Gäste auch den Friseursalon im Haus. Im Außenbereich befinden sich großzügig angelegte Terrassen- udn Gartenanlagen.



Mögliche Finazierung

Was kostet die Tagespflege?

Keine Zuzahlung bei

  • Pflegestufe I:     1 Tag/Woche
  • Pflegestufe II:    2 Tage/Woche
  • Pflegestufe III:   3 Tage/Woche

Voraussetzung:
§ 87 eingeschränkte Alltagskompetenz (sogen. Betreuungsleistungen).

Wir sind selbstverständlich gerne bereit, Sie diesbezüglich individuell telefonisch oder auch bei uns im St.-Elisabteth-Haus persönlich zu beraten.


Ansprechpartner:

Petra Ubbens, Leitung St.-Elisabeth-Haus
Telefon: 04491 / 940 797
Monika Willenborg, Leitung Tagespflege
Telefon 04491 940 673


St.-Elisabeth-Haus Friesoythe, Tagespflege
St.-Marien-Straße 5, 26169 Friesoythe
Telefon 04491 - 940 797 Fax 04491 940 90 797
E-Mail: tagespflege@marienstift-friesoythe.de
www.marienstift-friesoythe.de
Verfasser: Autorenteam
Stand: 09.04.2014