Gastroenterologie

Die Gastroenterologie ist die Lehre von der Erkrankung, Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen des Magen- Darm-Traktes und den zusätzlich dazugehörigen Organen, wie Leber, Gallenblase udn Bauchspeicheldrüse.

Die häufigsten Erkrankungen des Magen- Darm-Traktes beinhalten:

  • Sodbrennen (gastroösophageale Refluxerkrankung)
  • Magenschleimhautentzündung (Gastritis)
  • Magen- bzw. Zwölffingerdarmgeschwür (Ulkus ventrikuli et duodeni)
  • einheimische Sprue (Zöliakie)
  • Infektionen des Magen- Darm-Traktes mit Übelkeit/Erbrechen/Durchfall
  • Tumorerkrankungen des oberen Magen- Darm-Traktes

Des Weiteren werden akute und chronische Erkankungen der Leber (Hepatitis, Leberzirrhose) sowie der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) und der Gallenblase (Gallenblasenentzündng/Cholezystitis) behandelt. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Gebietes ist einerseits die akute Entzündung des Dickdarms (Divertikulitis) und die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, wie Morbus Chron und Colitis ulcerosa. Daneben gibt es zusätzlich eine Vielzahl von selteren Erkrankungen des Magen- Darm-Traktes, die das große Feld der Gastroenterologie mit abbilden.

Das St.-Marien-Hospital Friesoythe bildet mit seiner Gastroenterologischen Abteilung sowie den zwei angeschlossenen Medizinischen Versorgungszentren (Ostrhauderfehn/Friesoythe) ein breites Versorgungsspektrum, so dass die Diagnostik und Behandlung von all diesen Erkrankungen einschließlich der Tumorerkrankungen gewährleistet ist. Ein besonderer Baustein der Diagnostik ist die Endoskopie sowie die Ultraschalldiagnostik. Im St.-Marien-Hospital Friesoythe ergibt sich eine Kombination aus modernster Geräteausstattung mit einem qualifizierten und hochmotivierten pflegerischen Team, sowie erfahrenen ärztlichen Mitarbeitern, so dass eine hohe Qualität der Untersuchungen und der Patientenversorgung gewährleistet ist.




Gestaltet und hergestellt von
COMUDEX® - Ihrer Ideenschmiede