Gallensteine - Cholezystolithiasis

Aus unterschiedlichen Gründen können sich Ablagerungen in der Gallenblase bilden. Diese Ablagerungen werden auch Gallensteine genannt. Wenn Gallensteine in der Gallenblase vorhanden sind, spricht man von einer "Cholezystolithiasis".

Zehn bis fünfzehn Prozent der Bevölkerung haben Gallensteine. Meistens bleiben diese stumm, doch in 20–30% der Fälle lösen sie Beschwerden aus. Bei jedem Fünften kommt es zur akuten Cholezystitis. Diese lässt sich in einigen Fällen mit Antibiotika und Schmerzmitteln behandeln. Doch oft hilft nur noch eins: Die Gallenblase muss raus.

Zielgruppe - alle Interessierten

Termin und Zeit - Donnerstag, 05.07.2018 um 18.00 Uhr

Referenten - Majed Cheikhi, Assistenzärztin Chirurgie

Raum - Forum am St.-Marien-Hospital Friesoythe, St.-Marien-Straße 5, 26169 Friesoythe

Max. Teilnehmerzahl - keine Grenze

Teilnahmegebühr - keine
[file_alt]