Hand

Die Hand als Funktionseinheit ist einzigartig und bietet ein Höchstmaß an Beweglichkeit und Sensibiität. Das System besteht aus mehreren Gelenken, Knochen, Sehnen und Nerven. Störungen durch Unfälle, rheumatischen Erkrankungen oder Verschleiß schränken im komplizierten Zusammenspiel der Anatomie die Gebrauchsfähigkeit der Hand erheblich ein. Dies hat oft Beeinträchtigungen im beruflichen und privaten Umfeld zu Folge.

Häufige Verletzungen und Erkrankungen im Bereich der Hand sind:

  • Strecksehnenabriss
  • Skidaumen
  • Bruch der Mittelhandknochen und der Fingerglieder
  • schnellende Finger
  • Carpaltunnelsyndrom
  • Ganglion
  • Arthrose in Finger-, Handwurzel- und Handgelenk










Verfasser: Autorenteam
Stand: 20.09.2010